Pädagogische Schwerpunkte und Kooperationen

Noten

 

Musisch-kreativer Schwerpunkt

Als festen Bestandteil des Musikunterrichts hat die Schule für das dritte und vierte  Schuljahr den Flötenunterricht in den Lehrplan aufgenommen. Alle Kinder lernen innerhalb von zwei Jahren das Flötespielen. So wird eine chancengleiche musische Grundbildung verstärkt. Diesen Ansatz ergänzt die Arbeit der Theater-Chor-Tanz-AG, die einmal im Jahr eine große Aufführung in der Aula vorbereitet und diverse andere Feste im Schulleben unterstützt. Die pädagogischen Angebote des Staatstheaters Braunschweig ergänzen den Musikunterricht auf besondere Weise. 

Durch die enge Kooperation mit den Kindertagesstätten im Einzugsgebiet der Schule entstehen immer neue kreative Projektideen. Einmal im Laufe des ersten Schuljahres gestalten die KiTas zusammen mit den ersten Klassen einen Projekttag in der Schule, bei dem die KiTa-Kinder mit den Schulkindern gemeinsam verschiedene kreative  Aktivitäten zu einem Thema ausführen können. 

Logo Sportschule


Sportlicher Schwerpunkt
Schwerpun

Bewegung und Sport sind für die gesunde kindliche Entwicklung besonders wichtig. Deshalb gehören der Schwimmunterricht (im Hallenbad in Königslutter oder im Freibad in Hemkenrode), das Lauf- und Sportabzeichen, die Bundesjugendspiele, die Organisation von Sportfesten und die regelmäßige Teilnahme an außerschulischen sportlichen Aktionen zum Programm dieser Schule. Dabei sind der Braunschweiger Nachtlauf und die Schüler-Fußballturniere (Jungen und Mädchen) im Sommer Höhepunkte, die von der ganzen Schule gewürdigt werden. In den Pausen gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich auf dem Schulgelände zu bewegen. Fußballtore, Tischtennisplatten, Basketballkörbe und vielfältige Klettermöglichkeiten stehen zur Verfügung. Darüber hinaus können die Kinder Pausenspielgeräte wie z.B. Springseile, Kickerbälle und Stelzen ausleihen.

Seit mehreren Jahren besteht eine Zusammenarbeit der Grundschule mit dem örtlichen Sportverein, den „Braunschweiger Phantoms“ und „Eintracht Braunschweig“.

Durch diese besonderen Aktivitäten und Kooperationen lernen die Kinder auch Sportarten kennen, die im Sportunterricht der Schule in dieser Form nicht berücksichtigt werden können.

Diese Vielfalt der Sport- und Bewegungsangebote hat dazu geführt, dass die Schule 2013 mit der Qualifizierung „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet wurde.

Rabe


Leseförderung
 

Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit stellt die Leseförderung dar. Regelmäßig werden Autorenlesungen und Buchprojekte organisiert. Der Bestand der schuleigenen Bücherei wird ständig aktualisiert und die Kinder können an drei Tagen in der Woche in den Pausen die Büchereiangebote nutzen. Das Antolin-Portal wird im Rahmen im Deutschunterricht wöchentlich angeboten. Eltern unterstützen diese Arbeit engagiert. Einmal jährlich findet mit Eltern und Kita-Mitarbeitern eine Vorleseaktion „Große für Kleine“ statt. Im Rahmen des Entwicklungsschwerpunktes „Lesemotivation der Schülerinnen und Schüler“ wurden 2009 in Zusammenarbeit mit einer großen Braunschweiger Buchhandlung der Schule für zehn Wochen 240 Bücher in einem „Lesekoffer“ zur Verfügung gestellt.

In jedem Schulhalbjahr gehen Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen regelmäßig als Lesepaten in die Kitas. Außerdem wird jedes Jahr im Rahmen der Jugendbuchwoche das Angebot genutzt, Autorenlesungen in der Schule durchzuführen. Diese Lesungen finden für die Jahrgänge 1 / 2 und 3 /4 an einem Vormittag in der Aula und der Bücherei statt.

Die Kinder der ersten klassen bekommen eine Einweisung in den “Bücherbus” des Landkreises Wolfenbüttel.

Forscher


Forscherraum

Nachdem die Vorgaben für den Brandschutz erfüllt waren, konnte die Arbeit im Forscherraum beginnen. Zwei oder mehr Projekte werden im Laufe eines Schuljahres angeboten und bereichern den Sachkundeunterricht. Die Kinder können nach Anleitung selbstständig forschen und experimentieren und Lerninhalte handelnd nachvollziehen und begreifen. Dieselben Experimente werden von allen Altersstufen bearbeitet, wobei die Kinder unterschiedliche Kompetenzstufen erreichen. Dieses Angebot steht auch den Kindertagesstätten zur Verfügung. Als besonderes Material stehen Experimentierkästen der Firma Fischertechnik und die Hebelkiste bereit.

Kooperationen mit weiterführenden Schulen

Auch zu den weiterführenden Schulen besteht ein guter Kontakt. So besuchen Kinder der 4. Klassen die weiterführende Schule, auf die sie gehen möchten. Gegenseitige Einladungen der Lehrkräfte zu Hospitationen und zum gemeinsamen Austausch über die fachlichen Übergänge in den Hauptfächern und pädagogische Aspekte sind Teil dieser Arbeit. Diese Informationen helfen bei der Beratung von Eltern und Kindern über die geeignete Schulwahl. So wird den Kindern der Start auf ihrer neuen Schule erleichtert.

Staatstheater BS

 

Staatstheater Braunschweig 

Im Schuljahr 2011-2012 wurde ein Kooperationsvertrag mit dem Staatstheater Braunschweig geschlossen. Durch vielfältige Projekte und Angebote wird den Kindern die Kulturform Theater (mit Tanztheater und Orchester), erklärt und nahe gebracht. So erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine Teilhabe an dieser Form des gesellschaftlichen Lebens. Theaterpädagogen und –pädagoginnen unterstützen die Arbeit im Unterricht durch Unterrichtsbesuche, Materialmappen und Gespräche. So werden im Rahmen dieser Kooperation folgende Aktivitäten möglich:

– Besuch des Weihnachtsmärchens
– Besuch weiterer Aufführungen des jungen Staatstheaters, die für die Klassen 1 bis 4 geeignet sind
– Besuche von TheaterpädagogInnen im Unterricht, bei denen die Kinder auf die Theateraufführungen vorbereitet werden
– Expeditionen, bei denen die Kinder selber an Präsentationen arbeiten, die bei den Aufführungen ausgestellt werden
– Besuch der Kinderkonzerte mit Moderation, die drei Mal im Jahr stattfinden, als freiwilliges Abo; dieser Besuch wird von der Schule begleitet
– Besuch der 4. Klassen im Theater – Blick hinter die Kulissen
– Teilnahme am Projekt „Orchestermusiker mobil“
– Lehrerfortbildungen „Theater als außerschulischer Lernort“

 

Chatburn

 

Partnerschule Chatburn in England 

Seit März 2017 haben wir eine Kooperation mit der Englischen Primary School in Chatburn. Der Austausch mit den englischen Grundschulkindern und das Interesse unserer Kinder am Leben in England intensivieren und beleben unseren Englischunterricht und wecken ein besonderes Interesse am Erlernen der englischen Sprache. Hier klicken

Löwenbande


Löwenbande Eintracht Braunschweig
  W

Seit Anfang März 2012 gehört die Grundschule Destedt zur „Löwenbande“. Dies ist eine Kooperation zwischen Eintracht Braunschweig und der Schule.

Als Partnerschule erhält die Grundschule viele Vergünstigungen und hat die Möglichkeit, Unterstützung für die Fußball-AG zu bekommen. Einmal im Jahr gehen wir mit über 40 Kindern kostenlos zu einem Eintracht Spiel und feuern die Spieler an. Die Kinder können sich auf einen Besuch des Eintracht-Maskottchens Leo freuen. Außerdem findet jährlich ein Fußballturnier statt.

Wasserverband Weddel


Wasserverband Weddel-Lehre
 

Im Schuljahr 2014/2015 hat sich eine Zusammenarbeit mit dem Wasserverband Weddel-Lehre (Standort Cremlingen) entwickelt. Die dritten Klassen werden eingeladen, die Arbeit des Wasserverbandes kennen zu lernen. Dazu gehört die Besichtigung der Gebäude und der Kläranlage, genaue Erklärungen der Mitarbeitenden, ein Film über die Wasseraufbereitung und vorbereitete Arbeitsblätter. Die An- und Abfahrt wird vom Wasserverband organisiert. Dieser außerschulische Lernort ergänzt das Thema Wasser im schuleigenen Arbeitsplan der dritten Klassen.

 

Matheolympiade


Mathe-Olympiade und „Mathe-Plus“
 

In den dritten und vierten Klassen werden die Kinder jedes Jahr eingeladen, an der Mathe-Olympiade und dem Korrespondenzzirkel „Mathe-Plus“ teilzunehmen. Dieses Angebot fordert Kinder heraus, sich über die täglichen Aufgaben hinaus mit besonderen Aufgaben zum „Knobeln, Denken, Tüfteln” auseinanderzusetzen. Die beiden ersten Runden der Mathe-Olympiade werden in der Schule durchgeführt, für die dritte Runde fahren die Kinder mit den besten Ergebnissen zur Universität nach Braunschweig, um sich dort mit vielen Kindern von anderen Schulen den schwierigen Aufgaben zu stellen.

Beide Bereiche werden mit besonderen Urkunden gewürdigt.

Ökomene


Kooperativer Religionsunterricht

An der Grundschule Destedt findet gemeinsamer Religionsunterricht für evangelische und katholische Schülerinnen und Schüler mit einem konfessionellen Fenster für alle vier Jahrgänge statt. Die enge Zusammenarbeit der Lehrkräfte beider Konfessionen hat sich bewährt. Diese Form des ökumenischen Lernens soll daher auch in Zukunft beibehalten werden.

 Kooperationen mit Kindergärten

Es bestehen intensive Kontakte zu allen Kindertagesstätten, von denen die Grundschule Destedt Kinder aufnimmt. Eine Kollegin kümmert sich um die Vernetzung mit den Institutionen. Die Zusammenarbeit ist durch gegenseitige Besuche, gemeinsame Projekte und regelmäßigen Treffen geprägt. Besonders am Herzen liegt uns der aktiv gestaltete Übergang von der KiTa in die erste Klasse, um den Kindern diesen Schritt zu erleichtern. Intensive pädagogische Beratungen begleiten diesen Prozess.

Durch die enge Kooperation entstehen immer neue kreative Projektideen. Einmal im Laufe des ersten Schuljahres gestalten die KiTas zusammen mit den ersten Klassen einen Projekttag in der Schule, bei dem die KiTa-Kinder mit den Schulkindern gemeinsam verschiedene kreative Aktivitäten zu einem Thema ausführen können.

error: Inhalt ist geschützt!